Die Mitglieder und die Gäste der Senioren-Union vom OV Henstedt-Ulzburg waren am 24.08.2016 auf einer Tagesfahrt in Brandenburg und in MVP mit dem Bus und einem Schiff unterwegs.

suhu260916

Liebe Besucherinnen- und Besucher unserer Homepage der Senioren-Union im KV Segeberg. Am Mittwoch, dem 24.08.2016 waren wir bei schönstem Wetter und mit 46 Teilnehmern über div. Landes- und Bundesstr. sowie über die BAB 24 zum Schloss Rheinsberg nach Brandenburg gefahren. Nach dem Einsammeln von den bekannten Haltepunkten in H-U fuhren wir um 6.30 Uhr los. Nach einem Zwischenstopp auf der Raststätte Stolpe erreichten wir kurz nach 10.00 Uhr den bekannten Ort Rheinsberg. Um 10.30 Uhr wurden wir von der Schlossführerin zur interessanten Führung erwartet und hörten einen sehr interessanten Vortrag, sahen viele Bildergalerien und spazierten durch viele Räume des Schlosses und hörten dabei auch viel vom „Alten Fritz!“ Ab 1734 hatte „Friedrich der Große“, damals noch Kronprinz, den ursprünglichen Renaissancebau zu einem eindrucksvollen dreiflügeligen Rokokoschloss mit Rundtürmen umbauen lassen. Hier verbrachte er die glücklichsten Jahre seines Lebens, bevor er 1740 den Thron bestieg. Als Denkmal steht der „Alte Fritz“ noch heute vor dem Schloss.

Nach den vielen Informationen im Schloss und im großen Park fuhren wir zum Restaurant zum „Alten Fritz“ und bekamen dort unser Mittagessen serviert. Drei Gerichte standen zur Wahl und es schmeckte den Teilnehmern sehr gut. Danach brachte der Bus uns zum Schiffsanleger, wo uns die „Mirow“, ein Schiff der „Weißen Flotte“ schon erwartete.

Die meisten Teilnehmer suchten sich einen Platz auf dem Oberdeck und genossen die frische Luft und den Sonnenschein sehr. Alle lauschten den Informationen vom Kapitän über die Gegend, die Menschen und über die 16 Seen, die wir während der 3 stündigen Schiffstour kennen lernten. Wir sahen viele Schiffe, Boote und Wassersportler in den Kajaks und Kanus auf den Seen und auch in den Schleusen. Bei den drei Schleusungen wurden wir jeweils um ca. 1.5 Meter angehoben und hörten, dass sich die höchste Wasserfläche in der Müritz befindet.

Während der Tour gingen alle Teilnehmer in das Unterdeck um dort das Kaffee-Kuchengedeck zu genießen. Nach kurzer Zeit waren aber fast alle Gäste wieder auf dem Oberdeck und nahmen dort wieder ihre Plätze ein und beobachteten das Spiel und das Treiben auf dem Wasser.

Gut gelaunt verließen wir das Schiff und bestiegen wieder unseren Bus, der Busfirma Schmidt aus Westerhorn, der uns wieder gut nach H-U zurück brachte. Auf der Rückfahrt legten wir auch wieder einen Zwischen-Stopp auf einer Raststätte ein und erreichten gegen 21.30 Uhr unsere Heimatgemeinde. Ein schöner, aber auch langer Tag ging damit zu Ende. Die Gäste waren begeistert von der Tagesfahrt und viele freuen sich schon auf die 5-Tagefahrt im September 2016 ins Weserbergland mit wieder vielen Höhepunkten.

Der Vorsitzende Harald Ledig verabschiedete die Gäste und wünschte den Teilnehmern noch einen schönen Rest-Abend.

 

su-henstedt-bild

Herzlichen Dank für die schöne und interessante Fahrt, sagten uns viele Teilnehmer, beim Ausstieg!

Fahrt mit dem Schiff über 16 Seen von Rheinsberg/Brandenburg nach

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.