Archiv des Autors: redaktion

Bessere Leistungen in der Pflege

WEB

Veröffentlicht unter Allgemein |

Grillnachmittag und Ehrungen bei der Senioren Union Kaltenkirchen

Begruessung-WEB

Begruessung durch Jürgen Ballnat und Inge Scheiwe

Kaltenkirchen – Ca. 70 Gäste haben sich am Montag im Garten des Bürgerhauses zum alljährlichen Grillfest der Senioren Union Kaltenkirchen eingefunden. Auch Bürgermeister Hanno Krause, Bürgervorsteher Rüdiger Gohde und die Kreistagsabgeordneten, Hans-Jürgen Scheiwe und Uwe Voss sowie die CDU-Stadtvertreter Dieter Bracke, Werner Krieger und Jens Möller ließen sich die Grillspezialitäten von Wirtin Bianca Jonas schmecken. Höhepunkt der Veranstaltung bei strahlendem Sonnenschein war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann war sonst jedes Jahr dabei und ließ herzliche Grüße von seiner Radwandertour Berlin-Dresden bestellen.

Die nächste große Aktion der aktiven Senioren ist eine 5-Tagesfahrt nach Ostfriesland vom 7. Bis 11. September. Es sind Plätze frei. Informationen hierzu gibt es beim Vorsitzenden Jürgen Ballnat (Tel: 04191-7928) oder seiner Stellvertreterin Inge Scheiwe (Tel: 04191-60015).

Jubilare-WEB

( vlnr.) Inge Scheiwe,( stellvertretende Vorsitzende) Elke Hartmann und Kerstin Scharfenort (beide 5 Jahre in der Senioren Union), Dieter Bracke (10 Jahre Senioren Union) , Werner Krieger, Gunda Krieger (beide 5 Jahre in der Senioren Union), J. Ballnat ( 1. Vorsitzender), Günter Ebert, Jutta Ebert (beide 5 Jahre in der Senioren Union).

Ehrung für Dieter Bracke

Ehrung für Dieter Bracke

Veröffentlicht unter Allgemein |

Senioren Union Bad Segeberg lädt zum Spielenachmittag

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

Logo SUvor der Sommerpause möchten wir mit Ihnen noch einmal einen fröhlichen Nachmittag verbringen.

Wir treffen uns am Mittwoch, dem 1. 7. 2015, um 15.00 Uhr in der Jugendherberge Bad Segeberg, Kastanienweg 1, zum gemütliche Kaffeetrinken.

Mitglieder zahlen 5.50€, Nichtmitglieder 6.50€.

Anschließend wollen wir mit Ihnen spielen, drinnen oder draußen, jede/jeder, wie sie/er es möchte: Minigolf, Mensch-ärgere- Dich-nicht, Würfeln, Boules; Karten u.v.m.

Freunde und Bekannte sind wie immer herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 26.6.2015 bei Günter Winter 04551/ 81293 oder Ursula Michalak 04551/3956

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU trauert um Dr. Jürgen Dolling

Bad Segeberg – Am Karfreitag ist Dr. Jürgen Dolling im Alter von 86 Jahren gestorben.

Dr. Jürgen Dolling

Dr. Jürgen Dolling

14 Jahre lang, von 1960 bis 1974, war das engagierte, alles hinterfragende CDU-Mitglied Bürgervorsteher der Stadt Bad Segeberg. Auf Parteiveranstaltungen und in den letzten Jahren auch auf den Veranstaltungen der Senioren Union in Bad Segeberg brachte sich der gebürtige Kaltenkirchener engagiert in die Diskussionen ein. Er war Mitbegründer und wurde  gleich zum ersten Vorsitzenden gewählt. Gleich nach dem 2. Weltkrieg war Dr. Dolling Mitglied in der CDU geworden.

Auch wenn der Wohnsitz zuletzt Wahlstedt war, engagierte sich Dr. Dolling stets für das politische Geschehen in seinem Bad Segeberg.

Der weit über Bad Segeberg hinaus bekannte Apotheker wusste seine Zuhörer stets mit Anekdoten aus der Kreisstadt zu unterhalten.

Legendär waren die Info-Stände von Dr. Jürgen Dolling und dem 2009 verstorbenen Rudolf Scheurer. Die beiden wahlkampferprobten Senioren waren fast vor jeder Wahl am Mittwoch zur Marktzeit am Rande des Marktplatzes in der Bad Segeberger Fußgängerzone anzutreffen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Landrat Jan Peter Schröder bei der Senioren Union Bad Segeberg

Rede-Landrat-WEB
Bericht Ursula Michalak / Fotos Uwe Voss

Hoch zufrieden gingen fast 50 Seniorinnen und Senioren von der Veranstaltung der Seniorenunion Bad Segeberg nach Hause.

Landrat Jan Peter Schröder und die SU Vorsitzende Ursula Michalak

Landrat Jan Peter Schröder und die SU Vorsitzende Ursula Michalak

Erst informierte der neue Landrat Jan Peter Schröder kompetent von seiner Arbeit, dann stimmten sich die Anwesenden mit Liedern, Gedichten, Geschichten, Osterbräuchen auf den Frühling ein.

Nachdem der Landrat sich kurz mit seiner Biographie vorgestellt hatte, ging er zuerst auf die Kreisgebietsreform ein. Er erachtet sie als unnötig, da die Kreise in der jetzigen Form genau die richtige Größe und Zuschnitte haben.

Anschließend erläuterte der Landrat die von ihm eingeleitet Umstrukturierung der Verwaltung. Sie sieht eine Straffung und eine Konzentration auf fachliche Aufgaben vor. Die Kreisverwaltung sei Selbstzweck, der Kreis sei Dienstleister für Bürgerinnen und Bürger gemäß des Mottos: Was können wir besser und günstiger machen.

Auch der demographische Wandel sei eine Herausforderung; es gibt nicht nur weniger Menschen, diese werden auch immer älter. Das habe Auswirkungen auf den ÖPNV, auf die medizinische Versorgung, die Lebensmittelversorgung, die Müllabfuhr usw. Diese Fragen müssen vor Ort gelöst werden. Positiv dabei sei, dass vor Ort die besten Ideen entstehen, Lösungen müssen vor Ort gefunden werden, nicht in Brüssel.

Veröffentlicht unter Allgemein |