Archiv des Autors: soerenballnat

Die Senioren-Union CDU vom OV Henstedt-Ulzburg war am 30.05.2018 wieder auf einer Tagesfahrt in Balje an der Niederelbe.

Fähre von Glückstadt nach Wischhafen

Am Mittwoch, dem 30.05.2018 war die Senioren-Union vom OV Henstedt-Ulzburg wieder auf einer sehr schönen Tagesfahrt an der Niederelbe mit einem ganz neuen Bus unterwegs.

Nach dem Sammeln der Teilnehmer fuhren wir über die A7 in Richtung Hamburg. Den Elbtunnel passierten wir ohne einen Stau. Weiter führte uns die Fahrt durch das Alte Land und dann über die Grüne Küstenstraße und an Krautsand vorbei nach Balje an der Niederelbe. Hier wurden wir im Gasthaus Ritter zum Mittagessen erwartet. Der Spargel mit Schinken, Schnitzel, Kartoffeln und Sausen schmeckte den Teilnehmer ausgezeichnet.

Im Anschluss fuhren wir mit dem Bus weiter zum Elbe-Küstenpark in das Natureum-Museum. Beim Betreten des Eingangsgebäudes beeindruckte die Gruppe das 13 Meter lange Skelett eines Pottwalbullen, der 1997 vor Cuxhaven, strandete. Bei der anschließenden Führung mit einer Tierpflegerin hörten wir beim Besuch in der Ausstellungshalle viel Interessantes über und von den Walen. Majestätisch schweben sie durch die Weltmeere. Wale- sind die höchstentwickelten Tiere im Wasser aller Zeiten und haben die Lebensräume von den Ozeanen bis zu den Flüssen, vom Flachwasser bis in die Tiefen erobert. Unter ihnen gibt es Zwerge, wie den heimischen Schweinswal aber auch Giganten, wie den Blauwal, der das größte Tier der Erde ist. Beim weiteren Rundgang durch den Park war noch die Otter-Fütterung und Pflege der Tiere für uns sehr interessant. Hier sahen wir das Zusammenspiel Mensch und Tier in der Praxis.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Senioren-Union CDU vom OV Henstedt-Ulzburg führten am 16.05.2018 eine Friedhofsbegehung durch.

Das Ehrenmal für die gefallenen Soldaten als Mittelpunkt und eingerahmt von

vielen Rhododendronsträuchern auf dem Friedhof.

Am Mittwoch, dem 16.05.2018 traf sich die Senioren-Union vom OV
Henstedt-Ulzburg mit einer Gruppe Ihrer Mitglieder zu einer
Friedhofsbegehung auf dem Henstedter Friedhof in H-U mit der
Friedhofsverwalterin Frau Birgit Ruge und dem Thema:
Veränderungen der Bestattungskultur, sowie die Vorstellung neuer
Grabarten und Bestattungsmöglichkeiten auf dem kirchlichen
Henstedter Friedhof“.
Wir trafen uns bei sonnigem Wetter in der Henstedter – Erlöserkirche
und hörten von Frau Ruge viel Interessantes über die Kirche, wie
Bauzeit-, Kosten – und welcher Baumeister die Kirche und in
welcher Bauzeit erbaut hatte. Danach bummelten wir langsam über
den Friedhof, der seit 1879 besteht, und auf dem ca. 175
Bestattungen im Jahr durchgeführt werden. Er steht allen Menschen
offen- mit und ohne Konfession. Sechs Hektar stehen als

Bestattungsfläche zur Verfügung und für Trauerfeiern kann die
Erlöserkirche oder die Auferstehungskapelle genutzt werden.
Bei dem Gang über den Friedhof hörten wir von der Friedhofsverwalterin
Frau Birgit Ruge, welche Bestattungskultur und welche Grabarten und
Bestattungsmöglichkeiten auf dem kirchlichen Henstedter-Friedhof
möglich sind. Wir hörten auch etwas über die Ruhe- und Liegezeiten der
einzelnen Grabarten, sowie auch etwas über die Kosten für eine
Bestattung. Es wurde auch über einen evtl. gewünschten
Jahresgrabpflegevertrag und über das Bewässern der Gräber mit den
Teilnehmern gesprochen.
In der Auferstehungskapelle wurden von Frau Ruge alle noch offenen
Fragen, bei einer Kaffee- und Kuchen-Runde, diskutiert und beantwortet.
Es entwickelten sich dabei tolle Gespräche und die Teilnehmer
gingen gut informiert und zufrieden wieder nach Hause, so der
Ortsvorsitzende Harald Ledig.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die Senioren-Union CDU vom OV Henstedt-Ulzburg war am Mittwoch, dem 25.04.2018 wieder auf einer Tagesfahrt: „Südlich von Hamburg“ unterwegs.

                                                                 Cosmae-Kirche in Stade

Die Senioren-Union war am Mittwoch, dem 25.04.2018 wieder auf einer Tagesfahrt mit 37 Teilnehmerinnen- und Teilnehmer im Gebiet: Südlich von Hamburg und südlich der Elbe unterwegs.

Wir waren pünktlich in H-U gestartet, aber der gesamte Tag bestand nur aus Stau, Stau und noch einmal Stau. So etwas hatten wir noch nie bei unseren Aktivitäten erlebt. Wir konnten am Morgen nicht auf die A7 fahren, weil dort nur Chaos und Stau´s angesagt waren. Die Autobahnbenutzer vom Norden versuchten über andere Straßen weiter zukommen und dadurch waren auch alle Zufahrtstraßen nach Hamburg und in Hamburg verstopft. Unseren Reiseleiter für die Tour sollten wir um 9.00 Uhr am Fischmarkt in HH aufnehmen. Weil wir dort aber erst um 10.30 Uhr ankamen, fehlten uns 1.5 Stunden in der Führung für den Vormittag. Während der Durchfahrt durch die HafenCity und den Hafen hörten wir von dem Reiseleiter viel Interessantes über die Veränderungen und Baustellen in dem riesigen Gebiet und auch, was alles noch für die Zukunft geplant wird. Wir kamen aber vom Hafen aus nicht wie geplant zur Kirche nach Altenwerder und auch nicht zu den Besichtigungen nach Wilhelmsburg, weil es einfach durch die vielen Stau´s nicht möglich war. Wir sind gleich nach Finkenwerder und dann weiter zum Airbusgelände gefahren und konnten dort bei einem Stopp die startenden Beluga-Flugzeuge sehen und hören. Weiter fuhren wir dann durch das Alte Land zum Mittagessen. Weil dort auch eine Verbindungsstraße für Busse und LKW gesperrt war, mussten wir einen größeren Umweg fahren um wieder auf die B 73 in Richtung HH zu kommen. Nach der verspäteten Ankunft im Lokal schmeckte den Teilnehmern das Essen sehr gut und alle genossen das Menü.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Am Dienstag, dem 24.04.2018 hatte die Senioren-Union CDU vom OV Henstedt-Ulzburg die Mitglieder und Gäste wieder zu einem interessanten Thema: Müssen Hörgeräte sein? eingeladen.

Die Mitglieder hatten sich dieses Thema im letzten Jahr im Juni 2017 gewünscht, als wir mit den Mitgliedern die Wünsche an Themen für das Jahr 2018 besprochen und geplant hatten.

Wir hatten für diese VA den Hörakustiker Christian Möller von der Firma Amplifon gewonnen. Die Fa. Amplifon ist neu in Henstedt-Ulzburg und ist in die Geschäftsräume des bisherigen Hörakustiker heckhuis-hören im Ulzburg-Center am Rathaus eingezogen. Die Fa. Amplifon ist mit 450 Geschäften in Deutschland vertreten und damit der Weltmarkführer für Hörgeräteakustik.

Der Referent Christian Möller beginnt seinen Vortrag mit der Frage: Was denken Sie über Hörgeräte? Dann führt er weiter aus: Manche Menschen wollen einfach nicht wahrhaben, dass sie schlechter hören! Das schlechte Hören fängt ganz langsam an. Nach 3 Jahren ist der Gang zum Ohrenarzt, aber noch nicht zum Hörakustiker. Erst im 7 Jahr geht man dorthin und lässt sein Hören prüfen. Dabei wäre es sicherlich sinnvoll früher zum Hörakustiker zu gehen, wenn die Schädigung noch geringer ist. Beim Vortrag hören wir, dass die Hörgeräte z.T. nicht größer als 1 Cent-Münze sind und auch, dass die Krankenkassen in der letzten Zeit ihren Beitrag zur Anschaffung eines Hörgerätes stark erhöht haben. An den einzelnen Bildern auf der Leinwand erklärt uns Herr Möller die verschiedenen Hörgeräte-Typen sehr genau. Die Geräte werden in 5 verschiedene Kategorien eingeteilt. Wir erfahren auch etwas über die unterschiedlichen Preise für die Geräte, über Zuzahlungen pro Gerät und wie die Geräte gepflegt und gewartet werden müssen. Die heutigen Geräte sind auch nicht mehr alle von Batterien abhängig, die man wöchentlich wechseln muss, sondern können auch mit dem Aufladekabel eines Smartphones aufgeladen werden. Der Hörakustiker meinte: Innerhalb einer Woche lernt der Benutzer den Umgang mit einem Hörgerät kennen und die Fa. Amplifon ist mit ihren Serviceleistungen, meistens kostenlos, immer für die Kunden da!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Senioren-Union Kreisverband Segeberg

An alle Mitglieder und Freunde
der Senioren-Union KV Segeberg Liebe Freunde,
es ist eine langjährige und gute Tradition, dass die SU im Kreis Segeberg vor jeder Wahl eine Veranstaltung mit dem/n jeweiligen Spitzenkandidaten durch- führt.
Am 6. Mai ist Kommunalwahl in Schleswig-Holstein! Wir wollen die Tradition gerne fortsetzen und laden deshalb unsere Mitglieder und Freunde ein, um mit Kurt Barkowski, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion und Claus-Peter Dieck, stellvertretender Landrat und Kandidat für das Amt des Kreispräsidenten, zu diskutieren.
Wir wollen diese Veranstaltung gleichzeitig mit unserer Jahreshauptversammlung 2018 verbinden.
Ich lade Sie alle herzlich ein, zu Donnerstag, dem 26. April 2018 um 15.30 Uhr
in den Kaisersaal in Bad Bramstedt
Tagesordnung:
1. Begrüßung und Formalien
2. Grußworte
3. Berichte aus dem Kreisvorstand
4. Jahresabschluss 2017 der Kasse
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Nachwahl zu den vakanten Vorstandspositionen
8. Verschiedenes
9. „Die Kommunalwahl 2018 – eine gute Zukunft für unseren Kreis Segeberg und seine       Städte und Gemeinden“
10. Diskussion
Der Kreisvorstand setzt von Norderstedt, Henstedt-Ulzburg und Kaltenkirchen kostenlos einen Bus ein . Seite  Anmeldung ist erforderlich.
Während der Veranstaltung werden gegen Bezahlung Getränke gereicht. Es gibt für 6.50 € auch Kaffee und Kuchen ( alternativ:Käsebrot) .
Wir freuen uns auf eine schöne, gemeinsame Veranstaltung.

Veröffentlicht unter Allgemein |