Herzlich willkommen bei der SU im Kreisverband Segeberg!

Die Senioren-Union ist eine selbstständige Vereinigung innerhalb der CDU. Sie finden bei uns Frauen und Männer, die in den wesentlichen Grundfragen des Zusammenlebens der Menschen ähnliche Auffassungen vertreten, Sie treffen auf interessante und verständnisvolle Gesprächspartner.

Wir lieben das offene Wort und respektieren die persönliche Meinung des anderen Menschen. Wer bei der Senioren-Union mitmachen möchte, braucht nicht in die CDU einzutreten. Alle, die das 60. Lebensjahr vollendet haben oder sich bereits im Vorruhestand befinden und die Werte und Ziele der CDU unterstützen, sind bei uns herzlich willkommen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen und freuen uns natürlich über Fragen und Anregungen!

Volker Dornquast
Vorsitzender Senioren Union Kreisverband Segeberg


Ausgebuchte Norderstedt-Bustour mit Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote

Norderstedt CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete. Die Kreistagsabgeordnete Doris Grote, Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote und Norderstedts Senioren Union – Vorsitzende Erika Schwecke vor dem Start am Feuerwehrmuseum.

Norderstedts CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Katja Rathje-Hoffmann, die Kreistagsabgeordnete Doris Grote, Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote und Norderstedts Senioren Union – Vorsitzende Erika Schwecke vor dem Start am Feuerwehrmuseum (von links).

Die 50 Teilnehmer erlebten 2 Stunden Norderstedt pur und so machen Blick hinter die Kulissen.

Die 50 Teilnehmer erlebten 2 Stunden Norderstedt pur und so machen Blick hinter die Kulissen.

Spiegel-WEBNorderstedt – Die Stadtrundfahrt der Senioren-Union Norderstedt war eine echte Norderstedt-Sightseeing-Tour mit Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote als prominenten und mehr als sachkundigem Reiseleiter. In der 2-Stunden-Bustour erfuhren die 50 Teilnehmer viel Neues von der Erlebnisbrauerei „Hopfenliebe“ mit nunmehr 3 Wochen-Vorausreservierungen vorbei am neuen Fahrradparkhaus über neue Wohngebiete, großen Spielplätzen, Handels-, Logistik und andren Wirtschaftszentren sowie sozialen Einrichtungen und dem Stadtpark mit dem einmaligen Nutzungskonzept nach der erfolgreichen Landesgartenschau.

„Es fahren mehr Hamburger zu ihren Arbeitsplätzen täglich nach Norderstedt als Norderstedter in die Hansestadt,“ entlarvte Hans-Joachim Grote zudem den Spruch von der „Schlafstadt Hamburgs“ als Märchen.

Wegen des großen Erfolges und den 30 Personen auf der Warteliste plant die Senioren Union eine Wiederholung der Rundfahrt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

„Besser miteinander reden als übereinander“

Sehr geehrte Mitglieder der Senioren Union,

aus aktuellem Anlass möchte ich mich bei Ihnen in Erinnerung bringen!
Ich administriere die Homepage der Ortsvereine der Senioren Union Segeberg.
Meine Aufgabe ist es Artikel und Termine, welche sie mir über ihren Ortsverein zusenden, auf der entsprechenden Homepage zu veröffentlichen.
Das Internet ist hierfür ein mittlerweile sehr geeignetes und verbreitetes Medium. Die Anzahl ihrer Besuche auf den betroffenen Seiten zeigt mir, dass sie durchaus Interesse an den Veröffentlichungen haben. Der Informationsgehalt und auch die Aktualität der Seiten steht und fällt aber mit ihren Beträgen.
Mit Hilfe des mir zur Verfügung gestellten Werkzeuges, das Programm „WordPress“, werde ich ihre Beiträge auf der gewünschten Homepage mit den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten bestmöglich veröffentlichen. Sollten Sie mit der Veröffentlichung nicht zufrieden sein oder sie haben Wünsche zur Verbesserung, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit mir auf, damit mit ich zeitnah und adäquat auf ihr Problem reagieren kann.
Die Aufgabe macht mir Spaß und ich würde diese gerne mit Ihnen zusammen weiter ausbauen und gestalten wollen!

Meine Kontaktdaten sind:

1.) s.ballnat@gmail.com
2.) soeren_xj4@yahoo.de
Um die Kommunikation mit Ihnen leichter zu gestalten habe ich die Adresse
s.ballnat@gmail.com neu eingerichtet! Bitte nutzen sie zukünftig diese Adresse!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ausfahrt der Senioren Union Kaltenkirchen

Die SU Kaltenkirchen unternimmt eine Mehrtagesfahrt in die Mecklenburgische Seenplatte

Termin: Montag, 18.04.2016 bis Donnerstag 21.04.2016 

Der Reisepreis beträgt für SU Mitglieder 250 Euro für Gäste 270 Euro

Der Ortsverband Kaltenkirchen bietet den Ortsverbänden des Kreises Segeberg eine Beteiligung an.

Näheres und Programmablauf können Sie unter folgenden Telefonnummern erfahren:

Jürgen Ballnat : 04191/7928

Inge Scheiwe    : 04191/60015 

Wir würden uns freuen, wenn Ihr Interesse geweckt wurde.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Ballnat

Ortsvorsitzender  

Veröffentlicht unter Allgemein |

SU Bad Segeberg – Adventlicher Nachmittag

SU-Dezember-1015

Veröffentlicht unter Allgemein |

Axel Bernstein und Katja Rathje-Hoffmann bei der Landes-Senioren-Union

Katja Rathje-Hoffmann bei der Senioren Union in Neumünster

Katja Rathje-Hoffmann bei der Senioren Union in Neumünster

Rede-AB-WEB

Axel Bernstein MDl bei seiner ersten Rede als Landesgeschäftsführer

Hans Dieter Merker wurd in den Landesvorstand gewählt

Hans Dieter Merker wurde in den SU-Landesvorstand gewählt

Neumünster – Auf der Jahreshauptversammlung der Senioren Union Schleswig-Holstein wurde der Vorsitzende Wolfgang Börnsen in seinem Amt bestätigt. Segebergs SU Kreisvorsitzender Hans-Dieter Merker wurde als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt.

„Hilfe darf nicht krank machen“, sprach sich Katja Rathje-Hoffmann in ihrem Grußwort  für die Inanspruchnahme der zahlreichen Hilfsangebote durch Familienangehörige für die Pflege aus. Die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion unterstützte die Dringlichkeitsanträge für ein Aktionsprogramm gegen den zunehmenden Mangel an Hausärzten in Schleswig-Holstein und ein Konzept für mehr Pflegekräfte, besonders für die Altenpflege.

Axel Bernstein sprach als innenpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion über „Sicherheit für unser Land – Herausforderungen für Deutschland und Schleswig-Holstein.“

Die 8000 Polizisten in Schleswig-Holstein haben stets weitere Aufgaben aufgebürdet bekommen. Die Bewerberzahlen sind wegen der wachsenden Unattraktivität und der geringen Anerkennung des Berufsstandes nicht ausreichend. Für Streifenfahrten, Beratung zum Einbruchsschutz, Verkehrsüberwachung, Verkehrserziehung und neue Gebiete wie Cyberkriminalität ist schlichtweg nicht genügend Personal und dringend benötigte technische Ausstattung vorhanden. Die Gefahr, Opfer einer Straftat zu werden, ist in Schleswig-Holstein höher als in anderen Bundesländern. Die Aufklärungsquote liegt bei Wohnungseinbrüchen bei nur 10% (bundesweit 16%).

Veröffentlicht unter Allgemein |